FX32 und VSPEAK ECU2 Telemetrie

Wir haben für euch ausprobiert: Projet ECU Telemetrie mit Futaba FASSTest und dem VSPEAK ECU2 Konverter.

Der VSPEAK ECU2 Adapter dient als Konverter zwischen der weit verbreiteten Projet Hornet ECU und verschiedenen Telemetrie Systemen. Die ECU wird unter anderem benutzt von Alfred Frank Modellturbinen, Behotec, BF-Turbinen, Hammer und vor allem auch Selbstbauern. Die Ausgabe der ECU kann konvertiert werden für Telemetrie der RC Systeme Jeti Duplex, Multiplex Mlink, Graupner HOTT, Futaba S.BUS2 und Spektrum X-Bus.

Die Inbetriebnahme ist recht einfach, der Anmeldeprozess an der FX-32 ist aber etwas erklärungsbedürftig.
Der VSPEAK Konverter wird mit dem Datenkabel am Terminal Anschluss der ECU angeschlossen und mit dem Servokabel am SBUS.2 Anschluss des FASSTest Empfängers. Der Konverter gibt sowohl die Töne des Terminaladapters von sich wie auch die LED Signale. Mit doppeltem Drücken des schwarzen Tasters wird der Konverter auf Futaba S.BUS2 eingestellt, die Kontroll LEDs blinken dann blau und rot.
Um den Konverter an der FX-32 anzumelden geht man wie üblich vor über den Menupunkt Basis –  Sensoren – Anmelden.
Der Konverter wird dann mit dem Servokabel direkt am Sender an den vorgesehenen SBUS Anschluss angesteckt. Es ist kein V-Kabel mit extra Stromversorgung notwendig.
vspeak-sensoren-fx32Dann wird das Anmelden ausgeführt. Die Software meldet pro Registrierung nur je einen Sensor an. Daher muss der Anmeldeprozess solange wiederholt werden bis alle 5 Sensoren mit 8 Werten angmeldet wurden. Interessant sind diese Werte:

1 Strom Statusanzeige Betriebszustand
2 Spannung Spannung der ECU Batterie
3 Kapazität Kraftstoffverbrauch in ml (einstellbarer Alarm, voreingestellt auf 800ml Restmenge)
4 Drehzahl Turbinen Drehzahl
8 Temperatur EGT Temperatur der Turbine

Damit die Drehzahl korrekt angezeigt wird für den Drehzahlsensor im Menu Basis – Telemetrie den Sensor 4 auswählen und bei der Übersetzung den Wert 1.00 einstellen:

telemetrie-vspeak-fx32-drehzahl

Diese Werte können dann auf der großen Telemetrie Anzeige ausgewählt werden. Das Terminal benötigt man so nur noch für den Fall das man wirklich Einstellungen verändern will. Gerade für den Triebswerksstart hat man nun alle wichtigen Daten auf dem Sender direkt im Blick:

Die auf dem Sensor 1 gezeigten A Werte repräsentieren einen der Betriebszustände der ECU:

Status Werte

Status Werte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.